Aktuelles

BBS+Dach GmbH rettet die Standsicherheit, wenn Tiefgaragenstützen bröckeln

10.01.2018

Risse, Rost und Abplatzungen. Wenn die Chloridkorrosion in einer Tiefgarage solche Auswirkungen zeigt, besteht unbedingt Handlungsbedarf. Es geht um die Standsicherheit nicht nur der Garage, sondern auch der darüber errichteten Gebäudeteile. Ein Fall für die BBS+Dach GmbH, Bamberg, und deren Experten für Betoninstandsetzung, Sockelschutz und Bodenbeschichtung.

Die Bayernhaus Immobilienmanagement GmbH hat im Falle einer von ihr verwalteten Wohnanlage in Nürnberg an der Forchheimer Straße bzw. am Pinzberger Weg das Büro von Dr.-Ing. A. Ströber, Neumarkt, eingeschaltet. Die öffentlich bestellten und vereidigten Gutachter für Schäden an Gebäuden sowie Tragwerksplaner aus der Oberpfalz arbeiteten Hand in Hand mit den erfahrenen Betonsanierern der BBS+Dach.

Die vor rund 25 Jahren erbaute, einstöckige Tiefgarage hat im vorderen, der Forchheimer Straße zugeordneten Bereich 25 Pkw-Stellplätze und im hinteren, dem Pinzberger Weg zugeordneten Bereich weitere 12 Pkw-Stellplätze. Erschlossen werden sie über eine gemeinsame Rampe und eine mittige Fahrspur. Eine Stellplatzreihe befindet sich unter dem Wohngebäude, hingegen die gegenüberliegende Stellplatzreihe ebenso wie die Fahrspur unter dem Hof des Anwesens. Zwar war ursprünglich schon eine Entwässerungsrinne im Boden eingelassen, jedoch bildeten sich oft Pfützen, weil ein angemessenes Gefälle fehlte. Letzteres schuf die BBS+Dach zusätzlich noch.

Nach der Auftragserteilung Anfang Mai 2017 konnte die Baumaßnahme im Frühsommer zügig angegangen werden. Die Abnahme erfolgte am 26. Oktober 2017. Eigentümer und Mieter können offiziell seit 1. November 2017 ihre Fahrzeuge wieder gut behütet parken. Ende gut, alles gut!